Dr. Patrick Peters - Journalismus für Mittelstand, Kapitalmärkte und Marketing
Journalismus ist eine Form von Kunst

Heinrich Heine, Ludwig Börne, Theodor Fontane: So mancher große deutsche Literat war auch ein begnadeter Journalist. Deshalb ist Journalismus mehr als durch eine Ausbildung erworbenes handwerkliches Können. Es ist eine Form von Kunst: Ein lesenswerter und lesbarer journalistischer Text vermittelt nicht nur stilistisch und formal korrekt Informationen, er packt den Leser auch und nimmt ihn mit auf eine Reise durch das Thema des Artikels. Eben so, wie ein Dichter mit seinem Publikum durch sein Buch reist.

Das gilt auch bei komplizierten Fragestellungen wie der Wirtschafts- und Finanzberichterstattung. Unerlässlich sind natürlich Detailkenntnisse der internationalen Wirtschaft und Kapitalmärkte, verschiedener Branchen und Anlageklassen sowie derer speziellen Wirkungszusammenhänge. Der Leser muss fundierte Hintergründe erhalten und erkennen, dass ein Artikel ihm zu neuem Wissen und vielleicht sogar einem Wissensvorsprung verholfen hat. Aber Wirtschafts- und Finanzjournalismus muss nicht langweilig sein, und deshalb kommt es in Zeiten des Informationsüberflusses darauf an, mit redaktionellen Mehrwerten zu punkten und damit Leser zu binden. Mehrwerte, die informative und gleichzeitig ästhetische, attraktive journalistische Texte in Tageszeitungen und Magazinen bieten.

Dr. Patrick Peters befasst sich als Journalist insbesondere mit den Themen Mittelstand, Kapitalmärkte und Marketing allgemein und mit den speziellen Bereichen Handwerk, Gastgewerbe, Hidden Champions, Indexfonds, alternative und Sachwerte-Investments.